Lesegesellschaft
Stäfa

Improvisation zu Stumm­film «The Electric House»

Neues Datum! So | 19. März 2017

Ref. Kirche Stäfa | 17.00 Uhr

Michael Pelzel improvisiert zum Stummfilm
«The Electric House»

Nebst Orgelwerken aus England und Amerika von Percy Fletcher, Percy Whitlock und Richard Purvis erklingt beim diesjährigen gemeinsamen Orgelkonzert der Lesegesellschaft und der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Stäfa eine Improvisation auf Klavier und Orgel zu einem Stummfilm von Buster Keaton (1922).

Diese Kunst erlebte im frühen 20. Jahrhundert ihre Blüte. In der Stummfilmzeit fanden sich in Kinos, die sich kein ganzes Orchester zur musikalischen Untermalung leisten konnten, häufig Orgeln. Diese Vorläufer der Wurlitzer-Elektronenorgeln besassen Pfeifen wie «normale» Kirchenorgeln, daneben aber eine ganze Palette von erstaunlichen Effektregistern, die sie zu kleinen Einmann-Orchestern machten. Die anspruchsvolle Tätigkeit des improvisierenden Kino-Organisten ging mit der Stummfilmzeit unter, wird heute aber erfreulicherweise wieder aufgegrifffen.

Michael Pelzel ist seit 2007 Organist an der reformierten Kirche Stäfa und als Komponist im In- und Ausland höchst erfolgreich, ja so etwas wie „der Shooting Star unter den schweizerischen Avantgarde-Komponisten“ (Schweizer Musikzeitung).

In Zusammenarbeit mit der reformierten Kirchgemeinde Stäfa.

Eintritt frei / Kollekte