Lesegesellschaft
Stäfa

Glarner Kammerorchester

Fr | 25. Mai 2018

ref. Kirche Stäfa | 19.30 Uhr

mit Fabio di Càsola, Klarinette

Das Glarner Kammerorchester besteht vorwiegend aus Laienmusikern. Das häufig durch ein Bläserregister verstärkte Streichorchester prägt mit seinen beliebten Konzerten das Musikleben im Glarnerland mit. Es arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Erich Schmid, Peter Eidenbenz, Jakob und Christoph Kobelt und Solisten wie Bettina Boller, Nicolas Corti, Patrizio Mazzola. Seit 2015 wird es vom Glarner Barockcellisten Reto Cuonz geleitet.

Ein Standbein des Orchesters ist seit jeher die Mitwirkung an Oratorien, die der Glarner Singverein aufführt. Der langjährige Dirigent Christoph Kobelt, Spross einer bekannten Glarner Musikfamilie, leitete das Orchester bis zu einem gesundheitsbedingten Ausscheiden. Dank seiner Beharrlichkeit, seinem tiefen Sinn für das Laienmusikantentum und seiner feinen Musikalität führte er das Amateurorchester in unübliche Höhen.

Mit Fabio di Càsola tritt einer der gegenwärtig meistbeachteten Klarinettisten bei uns auf. Der Tessiner Musiker gastierte bereits als Kammermusiker in der Formation Fiacorda in Stäfa. Freuen wir uns, ihn nun als Solisten im wunderbaren ersten Klarinettenkonzert des Haydn-Schülers Ignaz Pleyel zu hören. Mit der 5. Sinfonie von Franz Schubert und der Sinfonie in D-Dur von Johann Christian Bach bestreitet das Orchester das weitere Programm.

Ticket kaufen

Mitgliederrabatt nur bei Ticket-Kauf
an der Abendkasse erhältlich.