Lesegesellschaft
Stäfa

Trio Catch! fängt sein Publikum mit Romantik und Neuer Musik

Fr | 3. April 2020 | 19.30 Uhr

Gemeindesaal Obstgarten Stäfa

Boglárka Pecze, Klarinette; Eva Boesch, Violoncello, Sun-Young Nam, Klavier

Catch! Das Publikum fangen. Die so unterschiedlichen Klangfarben von Klarinette, Violoncello und Klavier virtuos zur Entfaltung zu bringen und sich dabei immer wieder neu auf die Suche nach dem gemeinsamen, unverwechselbaren Klang zu begeben – das macht das spezielle Profil des Trio Catch aus. Dabei verbindet das Trio mühelos alte und moderne Klangwelten. In Stäfa spielen die drei Musikerinnen romantische und Neue Musik aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz, vom Solo – zum Duo – zum Trio. Viele berühmte Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Anton Bruckner waren als Organisten tätig. Auch der in Stäfa tätige Komponist Michael Pelzel, seit 2009 Organist der reformierten Kirchgemeinde, verbindet diese zwei Welten. Das Trio Catch spielt Werke von ihm und seinem Landsmann, dem Bündner Paul Juon (1872–1940). Und nebst den Fantasiestücken von Robert Schumann und der spätromantischen Musik von Gabriel Fauré wird natürlich auch die «catch sonata» von Gérard Pesson zu entdecken sein, ein verspieltes und virtuoses Werk, welches den drei Musikerinnen quasi auf den Leib geschrieben wurde.

In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Stäfa.

Eintritt frei – Kollekte