Lesegesellschaft
Stäfa

Kultur ins Haus geliefert: Ein Kuriosum in der Konservierung von Esswaren

Wie hatte man Nahrungsmittel aufbewahrt, bevor in jeder Küche ein Kühlschrank stand? Seit wann werden Esswaren eingekocht? Wie lassen sich gefüllte Einmachgläser einfach öffnen und was haben sie mit Napoleon zu tun?
Anhand eines weiteren kurios ausschauenden Objekts aus der Sammlung des Museums zur Farb nimmt uns Kurator Lukas Germann mit auf einen Streifzug durch die Geschichte der Konservierung von Lebensmitteln. Dabei zeigt sich, wie die Not, Erfindungsgeist und Geschäftssinn unsere Ess- und Kochgewohnheiten verändert haben, und wie auch die Art, wie wir Lebensmittel zubereiten und lagern, Moden unterworfen ist.

Das Team des Museums zur Farb