Lesegesellschaft
Stäfa

Goethes Aufenthalt vor 225 Jahren in Stäfa
und seine letzte Reise auf den Gotthardpass

 

Im Herbst 1797 logierten Johann Wolfgang Goethe und der Kunstmaler Johann Heinrich Meyer einen Monat im Gasthof «Krone» in Stäfa. Meyer stand in Weimar in den Diensten Goethes und hatte ihn auch portraitiert. Er empfahl Goethe diese Unterkunft, weil er in der von seinen Grosseltern geführten «Krone» aufgewachsen war.

Von Stäfa aus brach Goethe in Begleitung des «Kunschtmeyer» genannten Stäfners zu seiner dritten und letzten Reise auf den Gotthard-Pass auf. 225 Jahre später spannen die Gemeinde Stäfa, die Lesegesellschaft Stäfa, das Museo Sasso San Gottardo und die Goethe-Gesellschaft Schweiz zusammen, um durch Kulturanlässe, Ausstellungen und Publikationen die Erinnerung und das Interesse an Goethes Schweizer Reisen zu wecken.

Veranstaltungen im Programm «Goethe 2022»:

Festakt am 2. Juli 2022 in Stäfa: Prof. Michael Böhler hielt am Festakt zum 225-Jahr-Jubiläum von Goethes dritter Gotthardreise eine viel beachtete und gelobte Festrede unter dem Titel «Hätte Goethe in Stäfa den besseren Tell geschrieben?». Er bezog sich dabei auf Textstellen von J.W. v. Goethe, Gottfried Keller, Robert Walser und Max Frisch, die in einer Broschüre  abgedruckt sind. Der Festakt in der ref. Kirche Stäfa wurde per Video aufgenommen.

Vernissage am 3. Juli 2022 im Museo Sasso San Gottardo: Die landesweit erste Dauerausstellung über Goethe in der Schweiz wurde im Festungsmuseum Sasso San Gottardo mit viel Prominenz und einem Konzert in der Kristallkaverne eröffnet. Das Konzert der US-amerikanischen Pianistin Katie Mahan und szenische Goethe-Einlagen des Stäfner Schauspielers Michael Schwyter wurden per Video aufgenommen.

13. und 14. August 2022 – Goethe Tage in Andermatt: An diesen beiden Daten feiern ANDERMATT MUSIC und Sasso San Gottardo das 225-Jahr-Jubiläum von Goethes dritte Gotthardreise mit der ersten Ausgabe der Goethe Tage Andermatt. Sie erwarten themenbezogene Konzerte, ein Podiumsgespräch und eine Führung durch die Goethe-Ausstellung im Festungsmuseum Sasso San Gottardo.

12. November 2022: Hauskonzert im Saal der Musikschule Stäfa und Nachtessen  im Restaurant Alte Krone – Lauschen und essen wie zu Goethes Zeiten. 

 

Weitere Informationen und Publikationen zum Thema:

Damian Zingg, «Die drei G’s – Goethe, Guisan und Gotthard»,  Ansprache  des Leiters des Museo Sasso San Gottardo am Festakt
vom 2. Juli 2022 in Stäfa.

Richard Diethelm, «Der Aufenthalt Goethes 1797 in Stäfa und die Ursprünge von Schillers Drama Wilhelm Tell».

Walter Kobelt, «Vom Chronicon Helveticum zu Schillers Wilhelm Tell»

 Margrit Wyder, «Von Stäfa in die grosse Welt – Goethes Kunschtmeyer», , 112 Seiten, Th. Gut Verlag. Buch bestellen

Magrit Wyder, «C.F. Meyers Gedicht Schutzgeister»  – ein poetischer Nachklang zu Goethes Schweizer Reisen

 

Zeitungsartikel zum Festakt:

Goethe hätt eine realistischeren Tell geschrieben, Gespräch mit Prof. Michael Böhler vom 25. Juni 2022 in der Zürichsee Zeitung

Das waren die Lieblingsplätze von Goethe am Zürichsee mit M. Wyder, Beitrag aus der Zürichsee Zeitung vom 29. Juni 2022

Wie Goethe über den Kanton Uri schrieb, Beitrag aus dem Urner Wochenblatt vom 2. Juli 2022

Wie Goethe den Tell-Stoff am Zürichsee entdeckte und diesen an Schiller weitergab, Beitrag aus der NZZ vom  2. Juli 2022

Zu Goethes Ehren wächst in Stäfa nun sein Lieblingsbaum, Beitrag aus der Zürichsee Zeitung vom 4. Juli 2022

Neue Goethe Bibliothek in Stäfa, Beitrag aus der Zürichsee Zeitung vom 2. August 2022