Museum zur Farb

Sonderausstellung 2019

Think Tank in bewegten Zeiten – Die Lesegesellschaft im 19. Jahrhundert

Als ältester Verein Stäfas kann die Lesegesellschaft im Jahr 2019 auf ihr 200-jähriges Bestehen zurückblicken.

Aufklärerischem Gedankengut und liberalem Geist ver­pflichtet, ist ihre Geschichte eng verwoben mit der Ge­schichte Stäfas. So trug die Lesegesellschaft im 19. Jahrhundert mit ihrem politischen und gemeinnützi­gen Engagement wesentlich zur Herausbildung einer Zivilgesellschaft und zur Modernisierung des Kantons Zürich bei.

Im 20. Jahrhundert etablierte sich die Gesellschaft schliesslich als Kulturverein, der bis heute das kulturel­le Leben in Stäfa mitprägt: Sie organisiert Konzerte, Theateraufführungen und Lesezirkel, ausserdem be­treibt sie die lokale Bibliothek – und eben auch das Mu­seum zur Farb.

«Was will unsere Zeit?», fragten die Zeitgenossen vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. So nimmt die Aus­stellung denn auch die Anfänge der Lesegesellschaft, ihre Gründungsmitglieder und ihre damaligen Betäti­gungsfelder in den Blick. Originell gestaltet gewährt sie intime Einblicke in Anfänge und Geschichte der Lesegesellschaft und weist diese als einen zentralen Faktor zivilgesellschaftlichen Wandels aus.

Die Ausstellung wird am 9. Mai 2019 eröffnet und ist bis zum 6. Oktober 2019 zu sehen.