Museum zur Farb

Barocke Malereien im Haus zur Farb

Das Haus zur Farb beherbergte über zwanzig Generationen und hielt etlichen Stürmen stand. Im Verlaufe der Jahrhunderte wurde das Haus immer wieder umgebaut und erweitert. Eine besondere Etappe in der Geschichte des Hauses waren wohl die Ausbauten und Umbauten in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Färbermeister und Landrichter Johannes Pfenninger liess sich nicht lumpen, er liess sogar Malereien im Haus anbringen. Diese spätbarocken Malereien in einer der Kammern wurden restauriert und sichtbar gemacht. Ein Hörrundgang erläutert die Malereien auf anschauliche Weise.

Eine kleine Hörprobe finden Sie hier!